Indikationsgruppe

In der Indikationsgruppe der Immunstimulanzien werden Arzneimittel zusammengefasst, die bei sehr verschiedenen Erkrankungen eingesetzt werden. Als wichtigste Erkrankung ist hier die Multiple Sklerose zu nennen, die auch Fokusthema des diesjährigen Atlasses ist.
Viele der Wirkstoffe dieser Indikationsgruppe sind nicht als Immunstimulanzien, sondern vielmehr als Immunmodulatoren zu verstehen. Das heißt, sie führen nicht zu einer allgemein höheren Aktivität des Immunsystems, sondern beeinflussen bestimmte Teilfunktionen. Häufig ist, insbesondere bei älteren Wirkstoffen, der eigentliche Wirkmechanismus der verfügbaren Stoffe auch nicht völlig geklärt.